Business-Lunch mit Tourismus & Events Ludwigsburg

Elmar Kunz und Mario Kreh präsentieren das neue Ludwigsburger Tourismus Konzept

Unser Business-Lunch fand am Mittwoch, den 8. Mai 2019 um 11:00 Uhr im Ratskeller in Ludwigsburg statt. Zunächst stellte Herr Mario Kreh, Geschäftsführer von Tourismus & Events Ludwigsburg (TELB), seinen Fachbereich mit einer allgemeinen Präsentation näher vor. Im Anschluss hatte Herr Elmar Kunz, sein Stellvertreter, das neue Ludwigsburger Tourismus Konzept präsentiert.



Mario Kreh ist seit Juli 2017 neuer Geschäftsführer des städtischen Eigenbetriebs. Der 40-Jährige studierte an der Universität Stuttgart Sport-Management. Seit 2004 war er bei der saltico management & marketing GmbH in Göppingen beschäftigt, zuletzt auch als Geschäftsführer der EWS Arena in Göppingen.


Seit Januar 2018 verstärkt Elmar Kunz Tourismus & Events Ludwigsburg in der neu installierten Position des stellvertretenden Geschäftsführers. Der 47-Jährige studierte an der Hochschule Worms Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Touristik und Verkehrswesen. Seit 1996 war er Senior Consultant & Partner bei der auf Tourismus, Hotellerie und Kongressmarkt spezialisierten Unternehmensberatung ghh consult GmbH in Wiesbaden und hat dabei zahlreiche Städte und Regionen im In- und Ausland beraten, darunter Karlsruhe, Mainz, Würzburg, Wolfsburg, Berlin, Hamburg und St. Petersburg.


Mario Kreh zeichnet insbesondere für das Management der Veranstaltungsstätten MHPArena, Forum am Schlosspark und Musikhalle verantwortlich, während Elmar Kunz schwerpunktmäßig für die Bereiche Tourismus und Stadtmarketing zuständig ist.
 Für Mario Kreh stehen Sanierungen im Forum am Schlosspark in der Prioritätenliste ganz weit oben. „Vor dem Hintergrund gestiegener Anforderungen seitens der Veranstalter sowie neuer Kongresseinrichtungen regional und national bleiben wir so konkurrenzfähig“, sagt Kreh. Ziel bei der bis zu 6.500 Zuschauer fassenden MHPArena sei es, die Zahl der Veranstaltungen von derzeit 60 bis 65 auf 75 bis 80 Belegungstage pro Jahr zu steigern.

Elmar Kunz wird das neue Tourismuskonzept für Ludwigsburg auf den Weg bringen, welches die Grundlage für gezielte und innovative Marketingmaßnahmen sein wird. Gleichzeitig wird es im Stadtmarketing darum gehen, den begonnenen Markenprozess mit dem Claim „Ludwigsburg inspiriert“ weiterzuentwickeln, um die Barockstadt im Wettbewerb der Städte sowohl in der Innen- als auch in der Außendarstellung zukunftsfähig aufzustellen und zu positionieren. Kunz stellt die Vernetzung der beiden Aufgabenbereiche heraus: „Tourismus- und Stadtmarketing sind am Ende des Tages zwei Seiten derselben Medaille.“

Weitere Informationen zu diesem Thema erhalten Sie unter der Adresse www.ludwigsburg.de/tourismus

Mehr Touristen für Ludwigsburg

Neckar und Weinberg-Steillagen rücken neben dem Residenzschloss in den Mittelpunkt

Ludwigsburg hat ein neues Tourismuskonzept. Neben dem barocken Residenzschloss und dem Blühenden Barock sollen attraktive Angebote rund um die Weinberg-Steillagen und den Neckar mehr Touristen anziehen.

Stand-up-Paddling macht Spaß. Bald soll es auch für Touristen in Ludwigsburg mehr Angebote geben, den Neckar ganz sportlich zu erleben.

Der Eigenbetrieb Tourismus & Events Ludwigsburg hat für die Stadt ein innovatives Tourismuskonzept entwickelt. Entstanden ist es in einem einjährigen Prozess unter Beteiligung zahlreicher Akteure aus Ludwigsburg und der Region Stuttgart. Jetzt wurde das Konzept in der Musikhalle öffentlich vorgestellt.

#visitludwigsburg heißt die neue touristische Dachmarke, die den internationalen Anspruch des Konzepts sichtbar macht und gleichzeitig ein klares Bekenntnis zu den digitalen Trends im Reiseverkehr ist. Über ein konsequentes Themenmarketing – basierend auf dem Claim „Ludwigsburg inspiriert!“ – soll außerdem das touristische Profil Ludwigsburgs national und international geschärft werden.


Einzigartige Kulturlandschaft

Vier zentrale Themenbereiche wurden dafür herausgearbeitet: „Schlösser, Parks und Gärten“, „Kultur und Events“, „Steillagen- und Weinerlebnisse“ sowie „Outdoor-Erlebnisse rund um Neckar und Radfahren“. „Insbesondere die einzigartige Kulturlandschaft der Steillagen tauchte bisher im touristischen Marketing und in den Angeboten so gut wie gar nicht auf“, stellt Elmar Kunz, Tourismusexperte beim Eigenbetrieb, die besonderen Potenziale in diesem Segment heraus. Verbunden werden sollen sie mit boomenden Wasser-Trendsportarten wie Stand-up-Paddling und Kajak.

Das neue Konzept nimmt die einzelnen Angebote, Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen in Ludwigsburg systematisch in den Blick und differenziert sie nach internationalen, nationalen und regionalen Marketingkriterien. So sollen beispielsweise Touristen aus den internationalen Schlüsselmärkten Frankreich und Schweiz mit den einzigartigen Attraktionen Residenzschloss, Blühendes Barock und Venezianische Messe gewonnen werden.


Strategische Ansätze

Basierend auf einer umfangreichen Bestandsaufnahme und einer Stärken-Schwächen-Analyse leitet das Tourismuskonzept strategische Ansätze ab, die schließlich in einen detaillierten Maßnahmenplan münden. So sollen zum Beispiel die für den Tourismus wichtige Infrastruktur weiterentwickelt, das digitale Marketing ausgebaut oder die Gästeinformation vor Ort optimiert werden.

Die Tourismuskonzeption wird von Tourismus & Events Ludwigsburg jährlich aktualisiert, sowohl mit Blick auf Daten und aktuelle Entwicklungen als auch auf die Handlungsfelder und Maßnahmen. Damit stellt die Tourismuskonzeption Ludwigsburg eine „agile Agenda“ und ein immer auf dem neuesten Stand befindliches Arbeitsprogramm sowohl für den Eigenbetrieb als auch für relevante touristische Akteure dar.


Allgemeiner Imagetrailer der Stadt Ludwigsburg (Link zu Youtube)

Video zur Venezianischen Messe 2018 (Link zu Youtube)

Fotos + Textzusammenstellung: Jan Gallas

Zurück

Werden Sie Mitglied und profitieren Sie von
den vielen Vorteilen eines starken Netzwerks!

Nie mehr eine Veranstaltung verpassen …
Abonnieren Sie unseren Newsletter (erscheint 4 x Jahr)